3. Verwaltung von Schulen über die Univention Management Console#

UCS@school bietet für viele der regelmäßig wiederkehrenden Verwaltungsaufgaben spezielle UMC-Module und -Assistenten an, die beim Anlegen, Modifizieren und Löschen von z.B. Schulen, Benutzerkonten und Rechnern unterstützen.

Ergänzend hierzu gibt es Programme für die Kommandozeile, die auch eine automatisierte Pflege der UCS@school-Umgebung zulassen. Diese werden in Verwaltung von Schulen über Importskripte näher beschrieben.

Wichtig

Das Bearbeiten von UCS@school Objekten außerhalb der UCS@school-UMC-Module oder des Benutzer-Imports kann zu fehlerhaften Objekten führen.

Um diese Objekte sichtbar zu machen, werden ab UCS@school 4.4 v8 Objekte validiert, die aus dem Verzeichnisdienst in UCS@school geladen werden.

Zusätzlich zu den Fehlermeldungen in den regulären Log Dateien wird eine Ausgabe des gesamten Objekts in die nur vom Benutzer root lesbare Datei /var/log/univention/ucs-school-validation.log geschrieben.

Mit der Univention Configuration Registry Variable ucsschool/validation/logging/backupcount kann gesetzt werden, wie viele Kopien dieser Datei in Rotation gehalten werden, bevor die erste gelöscht wird. Als Standard ist 60 gesetzt.

Mit der Univention Configuration Registry Variable ucsschool/validation/logging/enabled kann an- und abgeschaltet werden, ob in die beiden Dateien /var/log/univention/ucs-school-validation.log und /var/log/univention/management-console-module-schoolwizards.log geloggt werden soll. Als Standard ist yes gesetzt.